Erd-Burzeldorn-Tribulus Terrestris-alles Wissenswerte

Beim Erd-Burzeldorn, dessen lateinischer Name Tribulus Terrestris lautet, handelt es sich um eine ursprünglich vom asiatischen Subkontinent stammende Pflanze. In der traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) ist seine Verwendung seit über fünfhundert Jahren bekannt. Die östliche Heilkunde bestätigt, dass die Pflanze der Tribulus Terrestris zu sexueller Vitalität verhilft. Sie kann nicht nur Impotenz heilen, sondern wird von chinesischen Ärzten auch für die Behandlung vieler anderer Gesundheitsprobleme verwendet.

Der Fokus dieses Artikels liegt auf der Wirkung des Erd-Burzeldorns im Hinblick auf seine vorteilhaften Wirkungen auf die männliche Libido. Dabei wirkt sich die Einnahme des Krautes nicht nur vorteilhaft für Potenz und Libido aus, sondern auch auf vielfältige Probleme, die im Zusammenhang mit der Prostata aufkommen können. Die Tribulus Terrestrist ist eine faszinierende Wildpflanze mit vielen Eigenschaften und Möglichkeiten der Anwendung. Ihre positiven Auswirkungen auf die Fruchtbarkeit des Mannes können gar nicht hoch genug bewertet werden.

Herkunft, Beschreibung und Verwendung

Ein Anbau der Tribulus Terrestris ist vorwiegend auf feuchtigkeitsarmen und trockenen Böden ideal. Ebenfalls eignen sich Flussufer, Weideflächen und offene Felder. Der Anbau der Pflanze erfolgt mittlerweile in Neuseeland, Asien, Europa, Afrika und Australien. Wie stark sich die libidosteigernde Wirkung der Pflanze entfalten kann, hängt dabei jedoch eher von den Anbau- und Wachstumsbedingungen ab als von der Regiion des Anbaus.

Der Anbau des Erd-Burzeldorns bis zu seiner Reife und Ernte erstreckt sich über ein ganzes Jahr. So viel Zeit benötigt die Pflanze, um zu wachsen und kultiviert zu werden. Sie gehört zur Familie der Kacib. Ihr Pflanzenstamm wird 10 bis 60 Zentimeter lang. Er ist nur wenig verzweigt, die Blätter sind längs angesetzt. Sein Samen ist sternförmig und sehr hart. Der Erd-Burzeldorn ist ein stacheliges Gewächs, besonders an seinen Seiten finden sich sehr harte Stacheln.

Der Ursprungskontinent der Pflanze ist Asien, heute jedoch ist sie überall auf der Welt zu finden. Auch auf dem Balkan wird sie angebaut und kultiviert. Die dort gezüchteten Kräuter enthalten eine sehr hohe Konzentration an Protodioscin. Protodioscin gilt als einer der wichtigsten Libido-Booster und steht im Ruf, Erektiions- und Potenzprobleme zu kurieren.

Das breite Anwendungsspektrum des Erd-Burzeldorn:

  • Die hauptsächliche Anwendung des Tribulus Terrestris findet bei der Ausheilung erektiler Dysfunktionen bei Männern statt. Durch ihre Einnahme wird der Testosteronspiegel im Blut erhöht, gleichzeitig wird der Östrogenspiegel gesenkt. Dadurch steigert sich die sexuelle Aktivität.
  • Bei Indianerstämmen wird das Kraut seit vielen hundert Jahren für seine harntreibende, entzündungshemmende und keimtötende Wirkung geschätzt.
  • Tribulus Terrestris wird zur Behandlung aller Arten von Prostataproblemen eingesetzt, ebenso zur Senkung eines unerwünscht hohen Cholesterinspiegels.

Anbau der Pflanze in unseren Breitengraden ist möglich

Sie gelingt im Garten und selbst in einem mindestens 20 cm großen Topf auf der Terrasse. Sie bevorzugt sonnige und vor allem trockene Plätze, Staunässe ist unbedingt zu vermeiden. Ein Züchten der Pflanze in Innenräumen ist nicht möglich. Die Ernte ist einjährig.

Weitere spannende Informationen: Möchten Sie sich umfassend über den Erd-Burzeldorn und seine Vorteile informieren? Der Wikipedia-Eintrag zu Tribulus Terrestris ist sehr umfangreich und aufschlussreich. Er beschäftigt sich mit der Anbauverteilung, Einwirkung, Beschreibung, Verwendung und Wirkstoffe der Pflanze, aber auch mit ihren möglichen Nebenwirkungen.

Zusammensetzung und Wirkstoffe

Alle Teile der Pflanze können verwendet werden, sowohl das Kraut als auch seine Früchte und Blätter. Dies ist besonders spannend, denn Blüten, Früchte und Blätter enthalten jeweils unterschiedliche Wirkstoffe, die sich gegenseitig ergänzen. Dies erklärt die besonders starke Wirkung der Tribulus Terrestris.

Die wichtigsten Substanzen des Erd-Burzeldorns

  • In der Pflanze finden sich viele unterschiedliche Wirkstoffe. Allen voran Sapogenine, Chlogenin, Diosgenin, Rusocgenin, Gitigenin und Trogoghenin. Ferner ist der Erd-Burzeldorn voll von Alkaloiden wie Harman und Harmin, sowie an Glykosiden, Bioflavonoiden, Falvonoiden, Harz und Tanninen. Sehr hoch sind auch seine Mengen an Sterinen und Phytosterin. In einigen Pflanzenteilen finden sich zudem essenzielle Minieralien und viele vom Körper dringend benötigte Vitamine.
  • Getrocknete und pulverisierte Blüten enthalten Sterine wie Campestrin, Stigmasterin und Beta-Sitosterin. Natürliche Verbindungen wie Diosgenin imitieren auf natürliche Weise die Wirkung anaboler Steroide. Ferner sind in dem Pulver Quercetin, Componolflavonid, Rutin und Alkaloide enthalten.
  • Besonders viele natürlich androgene Verbindungen finden sich in den Samen und Früchten. Sie aktivieren die anabolen Rezeptoren des Körpers und sind auch als Phytosterole bekantn. Weiter sind in den Samen und Früchten Behensäure, Öle, Stearinsäure, Linolsäure und Alkaloide enthalten, die oft harzreich sind.
  • In den Blättern finden sich zahlreiche wichtige Alkaloide, Flavonoide, Steroidsabonine, Tannine und Harze. Sie verfügen über einen hohen Teil an Vitamin C und sind zusätzlich ein wichtiger Lieferant für Fette, Kohlenhydrate, Eiweiß, Mineralstoffe und Ballaststoffe.
  • In der Wurzel finden sich hohe Vorkommen an Phytosterinen, die die Vitalität des Körpers sterken und im Ruf stehen, das sexuelle Verlangen zu steigern.

Die Auswirkungen des Erd-Burzeldorns

Mit seinen reichen essenziellen Substanzen, die in vielen Medikamenten gegen erektile Dysfunktionen und Impotenz verwendet werden, zählt der Erd-Burzeldorn zu den besonders wohltuenden Heilkräutern. Seine Verwendung ist aus vielen alten Zivilisationen überliefert. Weltweit wird er von Männern und Frauen bei der Behandlung und Linderung unterschiedlicher sexueller Probleme verwendet. Die variantenreiche Mischung seiner Phytosterinverbindungen wird sehr häufig in Nahrungsergänzungsmitteln zur Linderung von Impotenz verwendet.

Die wichtigsten Vorteile und Wirkungen

  • Sexuelle Lust, Potenz und Libido können gesteigert werden, indem der Testosteronspiegel angehoben wird. Bereits nach einer Anwendung von ungefähr einem Monat kann eine erhebliche Veränderung des Östrogen- und des Testosteronspiegels beobachtet werden, was sich direkt auf die Libido auswirkt. Ferner entspannen die Wirkstoffe die Blutgefäße und Muskeln des Genitalsystems, was den Blutfluss im Penis optimiert und sich positiv auf Dauer und Stärke der Erektion auswirkt.
  • Die Beweglichkeit der Spermien nimmt messbar zu, ebenfalls ihre Menge und ihre Qualität.
  • Die Gesundheit der Genital- und Ausscheidungsorgane wird verbessert.
  • Erd-Burzeldorn schützt Harnwege und Genitalien und verbessert die Funktion der Prostata. Infektionen der Harnwege wird so vorgebeugt
  • Die Pflanze wirkt als Diuretikum und fördert den gesunden Harndrang.
  • Bei Operationen zur Vergrößerung der Prostata wird die Tribulus Terrestris als Nahrungsergänzungsmittel gereicht
  • Bereits vor über 30 Jahren wurde in verschiedenen Studien nachgewiesen, dass sich der Erd-Burzeldorn auch positiv auf das Muskelwachstum und den Abbau von Körperfett auswirkt. Deshalb ist er besonders bei Bodybuildern und Leistungssportlern beliebt, da er eine natürliche Alternative zu anabolen Steroiden darstellt.
  • Weitere positive Aspekte sind die Verbesserung von Leistungsfähigkeit, Ausdauer und Vitalität des ganzen Körpers. Schlaflosigkeit, Anspannung, Reizbarkeit und Depressionen werden gemildert. Stress kann schneller abgebaut werden, der Testosteronspiegel steigt an. All dies führt zu mehr Lebensqualität.
  • Zudem hat die Anwendung des Erd-Burzeldorns viele Vorteile für die Reinigung des Körpers. Keime und Bakterien werden getötet, das Körperfett wird abgebaut, die Muskelmasse erhöht. Auch in den Wechseljahren kann das Extrakt zur Verringerung von Schmerzen und zur Verbesserung des Immunsystems genutzt werden. Das Herz-Kreislaufsystem wird gestärkt, während Alterungs- und Oxidationsprozesse deutlich verlangsamt werden.

Bekannte Nebenwirkungen

Die pflanzliche Verbindung weist so gut wie keine Nebenwirkungen auf. Dennoch sollte auf die Einnahme unter folgenden Bedingungen verzichtet werden: Bei Vorliegen von Magengeschwüren, bei bekannten Magenproblemen oder Verdauungsstörungen. Sind die Probleme behoben, kann mit der Einnahme begonnen werden. Auch für Personen mit Lebererkankungen ist die Einnahme nicht ratsam.

Dosierung und Anwendung

Die vom Arzt verschriebene Tagesdosis sollte eingehalten und nicht überschritten werden. Eine Überdosierung kann zu Schäden an der Leber und im Verdauungstrakt und zu weiteren Komplikationen führen.

Die Anwendungsweisen können sich sehr stark voneinander unterscheiden. So haben Tabletten, Tees und Tinkturen ganz verschiedene Dosierungen. Beispielsweise ist eine Tasse Tee am Tag schon ausreichend. Von den Tabletten dürfen meist nur zwei pro Tag eingenommen werden. Tinkturen dagegen können bis zu drei mal am Tag mit jeweils 15 Tropfen eingenommen werden.

  • Die Dosierung sollte 1.250 mg am Tag nicht überschreiten
  • Tribulus Terrestris sollte nicht von Personen unter 18 Jahren angewendet werden.
  • Eine Anwendung für schwangere und stillende Frauen ist nicht anzuraten, bzw. sollte bei Auftreten von Nebenwirkungen sofort eingestellt werden.
  • Die kontinuierliche Einnahme trägt zum Erfolg und zur Wirkung bei. Eine Einnahme über einen Zeitraum von drei Monaten hinaus ist jedoch nicht zielführend.

Der Anbau

Die Nachfrage nach Erd-Burzeldorn ist groß, daher sind die auf dem Markt erhältlichen Produkte meist kostspielig. Eine gute Alternative ist der Eigenanbau. Dazu benötigt die Pflanze sehr viel Sonne, aber nur wenig Feuchtigkeit und sollte vor Schädlingen geschützt sein. Treten Blattläuse an der Pflanze auf, sollten sies umgehend beseitigt werden.

Grundlagen für ein gesundes Wachstum

  • Idealerweise erfolgt die Aussaat im März oder April
  • Bei der Zucht im Blumentopf sollte dieser einen Durchmesser von mindestens 20 Zentimetern haben
  • Die Kultivierung erfolgt am besten in einem sandhaltigen Boden, dadurch wird die Ernte vergrößert
  • Der Pflanzabstand beträgt mindestens 25 Zentimeter
  • Größte Feinde sind Blattläuse und Pilzkrankheiten, eine gute Belüftung ist daher unabdingbar
  • Faulende Pflanzenteile müssen sofort entfernt werden

Kapseln, Tinktur, Tropfen oder Tee?

Tribulus Terrestris ist in seiner Pflanzenform roh sehr einfach einzunehmen. Andere Formen der Darreichung sind gängige Praxis. Sehr häufig wird die Substanz in Form von Tabletten, Tropfen oder Kräutertee angereicht. Andere Zubereitungen der Pflanzenblätter sind bekannt, aber eher aufwändig.

Formen von Tribulus Terrestris, die im Handel verfügbar sind

  • Flüssigkeiten und Tee. Aromatisiertes Teepulver ist in den meisten Apotheken ohne Rezept erhältlich. Das Pulver wird mit Wasser angemischt und zum Tee aufbereitet. Anschließend werden feste Bestandteile heraus gesiebt.
  • Tinkturen und Tropfen. Diese sind ebenfalls in Apotheken erhältlich. Zur Eigenhertstellung wird ein Esslöffel getrockneter Blätter mit etwa 100 ml reinem Alkohol vermischt. Die Tinktur muss einige Stunden ziehen und kann dann abgesiebt werden. Bei der Verwendung von Tropfen, die aus der Apotheke bezogen werden können, sollte die Einnahmezeit am frühen Morgen beachtet werden.
  • Pillen und Tabletten. Diese stellen meist die praktischste Einnahmeform dar. Zudem sind die Wirkstoffe der Tribulus Terrestris in Tablettenform am höchsten konzentriert. Die Auswahl an Produkten ist nahezu unbegrenzt, daher ist eine Beratung in der Apotheke oder durch den Hausarzt angeraten.

Die Funktionsweise der Tabletten

Zahlreiche Untersuchungen und Studien haben ergeben, dass die besten Wirkungen und Ergebnisse bei der Anwendung der Tribulus Terrestris in Tablettenform erzielt wurden. Dabei stellt das rein pflanzliche Präparat ausschließlich eine Ergänzung zu anderen Medikamenten dar, die zur Anhebung der Libido eingesetzt werden. Die positive Wirkung wird durch eine konsequent ausgewogene Ernährung noch unterstützt.

Die Wirkstoffe des Erd-Burzeldorn wirken sich positiv auf den Testosteronspiegel im Blut aus, der erhöht wird. Gleichzeitig wird der Spiegel des Stresshormons Cortisol gesenkt, was zu mehr Wohlbefinden und Entspannng führt. So werden sexueller Hunger und Libido gesteigert und Spannungen abgebaut.

Die Tabletten werden von vielen unterschiedlichen Herstellern und in zahlreichen verschiedenen Konzentrationen angeboten. Sowohl bei der Auswahl der Qualität als auch bei der Festlegung der Dosierung ist Vorsicht angeraten. Deshalb sollten die Mittel am besten nur in Rücksprache mit dem behandelnden Arzt und unter dessen Anleitung eingenommen werden. Der Arzt kann auch zu den besten und vertrauenswürdigsten Marken beraten. Nicht in allen Produkten sind genügend große Mengen an Wirkstoffen und Extrakten des pflanzlichen Viagra enthalten.

Tabletten aus reinem pulversisierten Erd-Burzeldorn

Diese entfalten eine geringere Wirkung als Tabletten mit einer ausgefeilteren Zusammensetzung aus einer Mischung verschiedener Wirstoffe. Dies erklärt sich wie folgt:

  • Die Mischung verschiedener Wirkstoffe aus Pflanzen und Kräutern kann besser dabei unterstützen, Potenzprobleme und Libido zu lindern oder zu lösen. Die allgemeine körperliche Vitalität wird verbessert. Dies gelingt besser durch eine Mischung als durch eine Formel mit monopflanzlicher Ausrichtung.
  • Zur Wirkung der kommplexen Verbindung zählt eine Verbesserung der Libido und der Erektion. Auch die Empfindlichkeit für Orgasmen wird stark verbessert.
  • In den Tabletten sind Substanzen enthalten, die eine gesunde Spermatogenese unterstützen. Dadurch verbessert sich auch die Fruchtbarkeit der Frauen.
  • Alle Tabletten sind als Nahrungsergänzungsmittel deklariert und daher ohne Verschreibung zu erhalten.
  • Tabletten sind zu 100% pflanzlich hergestellt und damit natürlich. Daher sind sie absolut sicher in der Anwendung und weisen kaum nenneswerte Nebenwirkungen auf.

Ein Erfahrungsbericht und weitere Empfehlungen

Ein Anwender berichtet von der positiven Wirkung der Tabletten auf seinen Organismus. Schon nach der ersten Anwendung konnte er Vorteile und Verbesserungen selbst erkennen. Er berichtet davon, dass das Medikament komplett frei von Nebenwirkungen sei, und dass dadurch Ängste im Kopf abgebaut würden, die bei der Einnahme klassischer Produkte vorherrschen. Der Anwender hat die Substanz in Gel- und in Tablettenform getestet, die er zusammen mit einem Glas Wasser eingenommen hat. Erste positive Ergebnisse seinen schnell aufgetreten.

Menschen sprechen nicht gern über Themen wie Impotenz und Erektionsstörungen. Deshalb ist es von großem Vorteil, dass die Präparate verschreibungsfrei in der Apotheke oder in Online Shops erstanden werden können. Eine Verlegenheit am Verkaufsschalter kann so elegant umgangen werden.

Der Anwender weist darauf hin, dass nicht alle amm Markt verfügbaren Tabletten dieselbe Qualität aufweisen. Der Käufer kann darauf achten, dass das erworbene Produkt von der Gesundheitsbehörde des Herstellerlands zertifiziert und registriert ist. Das sei jedoch kein ausreichender Garant für optimale Ergebnisse, da sich die verschiedenen Marken zum Teil sehr stark voneinander unterscheiden. Hier solle der Käufer nach eigenem Ermessen entscheiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.